Realisierung

ApplicationLauncher.NET
Produktbeschreibung Zusatzfunktionen Download Realisierung Benutzerhandbuch

launcher

  • Ausgangssituation
  • technische Realisierung

Über die Gruppenrichtlinienverwaltung in Microsoft Netzwerken können über einfache Shortcuts Anwendungsaufrufe bereitgestellt werden. Diese werden in der Regel einmalig bei der Windows-Anmeldung geladen und in einem Explorer-Fenster angeboten.

Ab diesem Zeitpunkt bleibt dieses Fenster allerdings statisch und so können zur Laufzeit die Anwendungen nur aktualisiert werden, in dem der Benutzer manuell ein Update (gpupdate /force) auslöst.

Eine Aktualisierung kann viele Gründe haben. Dem Benutzer sollen vielleicht zur Laufzeit Anwendungen zugewiesen oder entfernt werden. Die Verfügbarkeit von Anwendungen kann sich zwischenzeitlich ändern, weil entweder die Netzverbindung unterbrochen ist oder weil Wartungsarbeiten durchzuführen wären. Zudem ist die Wartung der Shortcuts in der GPO alles andere als komfortabel.

Technologie

  • mehrschichtige C#.NET Windows-Forms-Anwendung
  • objekt-, ereignis- und komponentenorientiert
  • #Multi-Threading, #Generic, #Linq, #WPF, #XML, #XAML

Datenhaltung

Die Anwendung arbeitet bewusst ohne Datenbank. Die Praxis hat gezeigt, dass das dem Zweck der Anwendung genügt.

ApplicationLauncher.NET verwaltet sich vollständige über XML-Dateien, die auf zwei Ebenen vorliegen. Einerseits am Client im Benutzerprofil (Roaming) und andererseits auf einem Pfad im Dateisystem des File-Servers, womit die Clients in regelmäßigen Abständen abgeglichen werden können.

Beim Start und in automatischen Intervallen holt sich ApplicationLauncher.NET automatisch die jüngeren Dateien.

verwendete Dateien

Die Einstellungen und Anwendungen sowie die Favoriten werden im Benutzerprofil unter Roaming abgelegt, da ApplicationLauncher.NET auch bei lokalem Einstieg ungestört funktioniert.

  • Einstellungen.xml

Enthält die Einstellungen für ApplicationLauncher.NET. Die Einstellungen werden im Benutzerprofil unter Roaming abgelegt, und werden im Netzwerkbetrieb laufend mit einer am Netz liegenden Master-Datei abgeglichen.

  • Fensterpositionen.xml für die Fensterpositionen

ApplicationLauncher.NET merkt sich die Fensterpositionen, damit sich die Anwendung bei jedem so Start darstellt, wie sie zuletzt verlassen wurde. Die Fensterpositionen werden im Benutzerprofil unter Local abgelegt, da diese arbeitsplatzbezogen zu betrachten sind.

  • Benutzer.xml für die Benutzerdaten

ApplicationLauncher.NET aktualisiert bei jedem Start die Benutzerdaten und speichert diese im Benutzerprofil unter Roaming. Das gewährleistet nicht zuletzt auch einen lokalen Betrieb der Anwendung unter Erhaltung etwaiger Gruppenberechtigungen.

  • Anwendungen.xml für die frei definierbaren Programmaufrufe

Die konfigurierten Programmaufrufe werden im Benutzerprofil unter Roaming abgelegt, da ApplicationLauncher.NET auch bei lokalem Einstieg funktioniert.

Die XML-Datei der Anwendungen stellt ein Software-Package dar, welches eine beliebige Anzahl an Gruppen, Abschnitten und Anwendungen enthalten kann.

  • Favoriten.xml für die Favoriten eines Benutzers

Die Favoriten werden im Benutzerprofil unter Roaming abgelegt, damit diese dem Benutzer auf jedem Rechner zur Verfügung stehen

Berechtigungen

Durch die Interaktion mit dem Active-Directory können sämtliche Konfigurationen gruppenorientiert vorgenommen werden. ApplicationLauncher.NET führt folglich keine eigene Benutzerverwaltung, sondern bedient sich der Möglichkeiten des Active-Directory.